Celle | Warnhinweis – Enkeltrick

Heute Vormittag häuften sich die Anrufe von Celler Senioren bei der Polizei, bei denen telefonisch der sogenannte „Enkeltrick“ versucht wurde. Der Enkeltrick ist eine besonders perfide Form des Betruges. Die Täter gaukeln den älteren Menschen am Telefon vor, beispielsweise ein Verwandter, guter Bekannter oder eben der Enkel oder die Enkelin zu sein und fordern nicht selten hohe Geldbeträge. In dem Glauben, einem Angehörigen zu helfen, machen sich die Senioren auf den Weg zur Bank oder Sparkasse, um das geforderte Geld abzuheben, um es später dem Betrüger zu übergeben.

Die Polizei rät in diesen Fällen folgende Punkte zu beachten:

Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon alsVerwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nichterkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtigeVerwandte/Bekannte wissen kann.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellenVerhältnissen preis.

Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren Sie frühestens für den kommenden Tag einen Gesprächstermin und überprüfen Sie die Angaben.

Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache.

Lassen Sie sich vom Anrufer die Telefonnummer geben und überprüfen Sie diese mit bereits bekannten Nummern. Rufen Sie die jeweilige Person unter der lange bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.

Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. Für weitere Fragen und Informationen steht das Präventionsteam der Polizei Celle unter den Tel. (05141) 277- 107 und 277-208 zur Verfügung.

  • Polizei Celle