Schamanisch-indianische Flöte: Ein Baukurs

Beginn: 12.06.14 18:00 2 Abende, Gebühren: 25,70 €, Raum: Celle; VHS, Trift 20, Raum A, Dozent: Nachbauer Anthony

Der wunderbare Klang der „Medizin- und/oder Liebesflöte“ der nordamerikanischen Ureinwohner beruhigt und entspannt und wird oft bei der „schamanischen Arbeit“ eingesetzt, weil sie wie kaum ein anderes Instrument im Stande ist, den Menschen tief zu berühren und zu „erreichen“. Aus diesem Grund wird sie auch Liebes- oder Märchenflöte genannt. Die Indianerflöte ist von Haus aus in einer 5- Ton- Moll- Pentatonik gestimmt. In diesem Kurs bauen wir eine Flöte. Sie suchen sich zu Beginn des Kurses einen Rohling aus, der dann an zwei Abenden bearbeitet wird. Es stehen verschiedene Flötenarten und verschiedene Holzarten zur Verfügung. Alle Werkzeuge werden gestellt. Bei all den Arbeiten handelt es sich um handwerklich sehr einfache Aufgaben, die wirklich JEDER kann! Also bitte keine Angst davor. Am zweiten Abend lernen wir u.a. das Spiel auf der selbstgebauten Flöte. Notenkenntnisse und handwerkliche Kenntnisse sind NICHT erforderlich!

  •  Volkshochschule Celle