Bostel | Polizeihubschrauber spürt Autodieb auf

Am 12.05.1014, gegen 01.15 Uhr, fiel einer Funkstreifenbesatzung ein Dacia Duster in der Poststraße in Winsen/A. auf, der die Straße entgegen der Einbahnstraßenregelung befuhr. Die Zeichen an den Fahrzeugführer, sein Auto zu wenden, wurden ignoriert. Die Beamten folgten dem Fahrzeug auf der L 180 in Richtung Celle.

Auf der Fahrt wurde das Kennzeichen überprüft und es stellte sich heraus, dass das Kennzeichen und der Pkw nicht zueinander passten. Daraufhin sollte der Pkw nun kontrolliert werden. Dazu wurde ein zweiter Funkstreifenwagen zur Unterstützung angefordert und herangeführt.

In der Petersburgstraße in Celle gab der Fahrer, trotz eindeutiger Anhaltesignale, Gas. Er flüchte von dort über die Ortschaften Vorwerk und Garßen bis nach Bostel. Dort stoppte er sein Fahrzeug und floh in ein anliegendes Feld. Die nun folgende Suche nach dem Fahrer wurde durch einen angeforderten Polizeihubschrauber unterstützt. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte der Mann in der Nähe des Feldes, auf einem umzäunten Gelände, ausfindig machen. Die Beamten wurden so zu dem Mann dirigiert, so dass der 23 Jahre alte polnische Staatsangehörige vorläufig festgenommen werden konnte.

Wie die Ermittlungen weiter ergaben, wurde der Dacia am 11.05.2014, gegen 22.20 Uhr, vom Gelände eines Autohauses in Rotenburg gestohlen. Zu dieser Zeit verschwand dort ebenfalls ein Wohnmobil. Auch das Wohnmobil konnte noch in der Nacht auf der A 7 in Fahrtrichtung Hannover angehalten und der Fahrer, ein weiterer 22 Jahre alter polinischer Staatsangehöriger, festgenommen werden. Von einer bandenmäßigen und gewerbsmäßigen Begehung der Fahrzeugdiebstähle wird derzeit ausgegangen. Die jungen Männer werden zur Stunde noch vernommen.

  • Polizei Celle
Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort