Celle | Gebettelt und geheilt

Gestern am frühen Abend meldete sich eine junge Frau bei der Polizei Celle, die sich von Bettlern betrogen fühlte. Unter Vorspieglung falscher Tatsachen hatte man von ihr Geld erbettelt. Gegen 18.00 Uhr war die 19-jährige mit zwei Freundinnen in der Stadt unterwegs. Sie trafen auf einen Mann der an einem Krückstock humpelnd um Geld bat und ihr Mitleid erregte. Die junge Frau gab dem Mann einen Euro und man ging weiter.

Als ihnen kurze Zeit später ein weiterer Bettler begegnete, wurden die Frau misstrauisch und folgten dem Mann. Am Schloss trafen sich die beiden Bettler, verschwanden kurz in einem Gebüsch und erfuhren dort offensichtlich eine Wunderheilung. Ohne jegliche Behinderung verließen die Männer den Park in Richtung Thaerplatz.

Dort wurden die aus Rumänien stammenden Männer von einer Polizeistreife angetroffen und zur Dienststelle gebracht. Es wurde eine Sicherheitsleistung erhoben und gegen die Männer ein Platzverweis für die Innenstadt ausgesprochen.

  •  Polizei Celle
Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort