„Heimat + Sicherheit + Zusammenhalt”.

Schwerpunktveranstaltung vom Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) zum bundesweiten Aktionstag „Tag der Reservisten” (TdR) am 26. und 27. September 2014 in Celle

Bereits zum 14. Mal veranstaltete die Kreisgruppe Celle im VdRBw den bundesweiten Aktionstag „TdR”. Unter dem Motto „Heimat + Sicherheit + Zusammenhalt” präsentierten sich die Organisatoren und demonstrierten, dass Reservisten den friedenssichernden Auftrag der Bundeswehr kraftvoll unterstützen, indem sie der Bundeswehr als verlässlicher Partner zur Seite stehen. Beim „TdR” 2014 informierten Reservisten in ganz Deutschland über dieses freiwillige Engagement für die Bundeswehr und das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger.

Auch in Celle gingen örtliche Reservisten auf der „Stechbahn” (am 26.09.14) und auf dem „Großen Plan” (am 27.09.14) ab 10 Uhr an die Öffentlichkeit, um ihre vielfältigen Aktivitäten vorzustellen, das Gespräch mit Gedienten und Ungedienten zu suchen und dabei auch über den VdRBw zu informieren. Bereits bei der Auftaktveranstaltung am Freitag in der Innenstadt rund um die „Stechbahn” stimmten Informationsstände der Kreisgruppe Celle, der Kameradschaft der Feldjäger, des Technisches Hilfswerkes (THW) Celle und des Karrierecenters der Bundeswehr bei Kaffee und Kuchen die örtliche Bevölkerung auf die alljährliche Zentralveranstaltung am Samstag auf dem „Großen Plan” ein.

An diesem Tag stand die Öffentlichkeits- und Benefizveranstaltung der Kreisgruppe Celle zu Gunsten der örtlichen THW-Jugend im Fordergrund. Besondere Anziehungspunkte waren ein „Star-Wars-Showact” der „German Garrison 501st Legion Vader’s Fist” (Stormtrooper, Biker Scout, Tie Piloten, Clone Trooper und Darth Vader in originalen Kostümen), der „Reservistenmusikzug Niedersachsen”, das Großgerät des THW, Pipemajor Ronnie Bromhead mit seinem Dudelsack, Fitness-Studio „Health City”, die Band „Two Voices”, eine Kinderhüpfburg für die „Kleinen” und natürlich die traditionelle Erbsensuppe aus der Truppenküche. Die Abschlussveranstaltung in der „Alten Exerzierhalle” stand ganz im Zeichen der Sicherheitspolitik – bei einem musikalischen Abend in geselliger Runde mit Bratwurst und Getränken.

Gastredner waren Generalmajor Franz Reinhard Golks vom Kommando der Streitkräftebasis und Oberstleutnant d. R. Carl-Wilhelm Düvel, der im Rahmen des 31. Deutschen Einsatzkontingentes in Kundus beim Luftlandeunterstützungsbataillon 272 freiwillig Reservistendienst geleistet hat. Insbesondere seine Bilder aus Afghanistan hinterließen einen nachhaltigen Eindruck bei den Gästen.

In ihren Grußworten würdigten die heimischen Bundestagsabgeordneten (MdB) Kirsten Lühmann (SPD) und Henning Otte (CDU) das Engagement und die Leistungsfähigkeit der Reservisten, nicht nur durch Unterstützungsleistungen bei Katastrophenfällen in der Heimat, sondern auch durch ihr Expertenwissen im Einsatz: „Einen Beitrag, auf den die Streitkräfte nicht verzichten können”, so Henning Otte. Auch Kirsten Lühmann betonte, dass „das Engagement der Reservisten ein unverzichtbarer Teil der deutschen Verteidigungsarchitektur” sei. Außerdem erklärte Lühmann: „Der Tag der Reservisten ist eine gute Gelegenheit für alle an unserem Gemeinwohl wirklich Interessierten, Ihnen für Ihren vorbildlichen freiwilligen Einsatz für unsere Gesellschaft zu danken, was ich hiermit gerne tue”.

  • Heiko Wolff