Celle | Glück im Unglück

Als der Polizei heute morgen ein Zusammenstoß zwischen einer Fahrradfahrerin und einem Auto gemeldet wurde, ging man zunächst von einer nicht unerheblichen Verletzung aus. Doch der zur entsandte Rettungswagen konnte die Unfallstelle unverrichteter Dinge wieder verlassen. Obwohl eine 51 Jahre alte Frau auf ihrem Fahrrad von hinten von einem PKW erfasst wurde, blieb sie unverletzt. Zum Unfall war es gekommen, als die Fahrradfahrerin auf der Bernstorffstraße fahrend nach links in die Straße Im Werder abbog, ohne dies anzuzeigen und ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Für eine 26-jährige Lachendorferin kam diese Fahrmanöver völlig überraschend und sie erfasste die Fahrradfahrerin mit ihrem Honda.

  •  Polizei Celle