Celle | Gemeinsame Presseerklärung

Die umfangreichen Ermittlungen der Polizei Celle im Zusammenhang mit den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen kurdischen Eziden und muslimischen Tschetschenen am 6. und 7. Oktober führten zu einem weiteren Erfolg. Es wurden zwei weitere Beteiligte der Auseinandersetzung identifiziert. In den Morgenstunden des gestrigen Mittwochs wurden die beiden Männer im Alter von 42 und 30 Jahren festgenommen. Beide sind dringend verdächtig, bei den Auseinandersetzungen am Montag dem 6. Oktober gemeinschaftlich mit bislang weiteren unbekannten Tätern einen Mann erheblich verletzt zu haben, so dass die Staatsanwaltschaft Lüneburg die Haftbefehle gegen die Männer kurdischer Herkunft wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchten Mordes beantragte. Beide wurden heute einem Haftrichter vorgeführt, der die Haftbefehle verkündete. Die der Tat dringend Verdächtigen wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Die weiteren Ermittlungen dauern an – es wird zu gegebener Zeit nachberichtet.

  •  Polizei Celle
Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort