Celle | Polizisten getreten

In der vergangenen Nacht wurde die Polizei in eine Gaststätte am Neumarkt gerufen, da es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen war. Einer der Streithähne zeigte sich auch nach dem Eintreffen der Polizei von seiner schlechtesten Seite und verbrachte den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam.

Gegen 03.00 Uhr gerieten ein 22-jähriger und ein 36 Jahre alter Mann zunächst verbal aneinander – im weiteren Verlauf solle der jüngere den älteren geschlagen haben. Gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten legte der junge Mann ein äußerst unkooperatives, aggressives Verhalten an den Tag. Den ihm gemachten Anweisungen folgte er nicht, so dass er schließlich in Gewahrsam genommen werden musste. Dabei versuchte er erstmals die Polizisten zu treten. Auch während der Fahrt zur Dienststelle in der Jägerstraße und in den Diensträumen beruhigte sich der junge Mann nicht.

Der stark alkoholisierte und auch offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehende Celler beleidigte die Polizisten und versetzte einem Beamten einen Tritt in den Genitalbereich. Die restlichen Stunden der Nacht hatte der Irrwisch dann für sich alleine – ob ihm in der Gewahrsamszelle bewusst wurde, dass gegen ihn mehrere Strafverfahren eingeleitet wurden, ist unbekannt. Der 31-jährige Polizist wurde leicht verletzt, konnte seinen Dienst allerdings fortsetzen.

  •  Polizei Celle