Celle | Gutgläubigkeit ausgenutzt

Am Samstagmorgen wurde einer 79 Jahre alten Frau in Celle ihre Gutgläubigkeit zum Verhängnis. Als sie eine fremde Frau mit in ihre Wohnung ließ, wurde sie von der Fremden schließlich bestohlen. Gegen 10.00 Uhr war die Rentnerin auf dem Weg vom Einkaufen zurück zu ihrer Wohnung im Ortsteil Heese, als sie von einer fremden Frau angesprochen wurde. Auf dem Weg vom Penny zur Wohnung in der Ludwig-Hölty-Straße redete die Unbekannte so lange auf die alte Frau ein, dass diese die Fremde mit in die Wohnung nahm. Hier konnte die südländisch aussehende Frau die Wohnungsinhaberin dazu bewegen, ihre sämtliche Barschaft vorzulegen. Im weiteren Gespräch gelang es der Frau das Geld an sich zu nehmen und schließlich damit zu verschwinden. Erst etwa eine halbe Stunde nachdem die Frau gegangen war, bemerkte die Rentnerin den Diebstahl. Sie beschrieb die Diebin folgendermaßen:

   – etwa 30 Jahre alt, schlank bis kräftig,

   – circa 160 cm groß,

   – braunes, glattes Haar, dunkler Teint

   – sprach russisch,

   – bekleidet unter anderem mit einer braunen Jacke

Hinweise zur Tat oder zur beschriebenen Person bitte an die Polizei Celle unter Telefon 05141/277 -424 oder -215.

  •  Polizei Celle