Aktiv entspannt in den Tiroler Bergwinter

Bild6 082 001 4c 5646 opt

Bild6 082 001 4c  5646 optKein Stress, keine Hektik, dafür Natur pur: Wer sich nach unberührten Winterlandschaften sehnt und auf Skizirkus und plattgewalzte High-Speed-Pisten lieber verzichtet, wird in der Region Hall-Wattens fündig. In der verschneiten Landschaft der Ferienregion lässt sich der Tiroler Bergwinter mit einem entspannt-attraktiven Erlebnisangebot sinnlich erfahren.

Der Bergfauna auf der Spur
Auf Spurensuche nach der Tierwelt des Gebirges machen sich die Besucher bei der „Nature Watch“. Ein ausgebildeter und erfahrener Guide stellt individuelle Routen zusammen, die zu den Fähigkeiten und Möglichkeiten der Teilnehmer passen – vom

kleinen Naturabenteurer bis zum erfahrenen, gebirgserprobten Naturbeobachter. Auf Schneeschuhen und mit einem Fernglas von Swarovski-Optik ausgestattet, geht es tief in die einsamen Berglandschaften auf dem Weg zu unvergesslichen Eindrücken.

Eskimo-Feeling auf 2.600 Metern Höhe
Abenteuerlustige steigen am Glungezer auf 2.600 Meter über dem Meeresspiegel, wo sie eine Übernachtung in einem echten Iglu erwartet – Eskimo-Feeling und atemberaubende Ausblicke auf 500 Gipfel und Bergübergänge inklusive. Im Schein von Fackeln geht es auf den Gipfel der imposanten Sonnenspitze und von dort auf teilweise unverspurten Naturschneepisten über 1.700 Höhenmeter zurück ins Tal.
Ski und Rodel stressfrei
Naturschneepisten am Glungezer locken alle an, die es etwas ruhiger angehen lassen möchten. Nostalgische Sessellifte führen hinauf zu stressfreien Skitagen und gemütlichen Abfahrten. Wer lieber auf Kufen als auf Brettl‘n unterwegs ist, findet ein breites Angebot an Rodelstrecken – von der gemütlichen Familienabfahrt über eine beleuchtete Nachtabfahrtsstrecke bis zur schnellen Rodelbahn für Geschwindigkeitsfans.

Mit dem „Klumper“ ins Tal sausen
Einer ganz besonderen Form des Rodelns frönen die Bewohner der Region mit einem „Klumper“ getauften Sportgerät, auf dem sie die wohl außergewöhnlichste Wintersport-WM bestreiten. Den ursprünglich aus Südtirol stammenden Klumper, auf dem es mit bis zu 100 Stundenkilometer bergab geht, bauen die meisten Teilnehmer selbst – es gibt für interessierte Besucher auch eine Bauanleitung. Die unregelmäßig stattfindende Weltmeisterschaft ist jedes Mal ein spannendes und buntes Spektakel für Einheimische und Besucher.
Mehr Infos zu Region, Aktivitäten und Übernachtungsangeboten unter
www.hall-wattens.at

  • akz-o
Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort