Celle | „Dumm dreist“

Ein 24 Jahre junger Mann stellte sich gestern morgen nicht besonders schlau an, nachdem er zuvor von einer Streife der Polizei kontrolliert worden war. Gegen viertel nach zehn wurde er mit seinem Auto in der Sprengerstraße kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass er laut Gerichtsbeschluss keine Auto fahren durfte und sein Führerschein sicherzustellen war. Dieser Umstand wurde dem jungen eindeutig erklärt und ihm wurde ebenso deutlich untersagt, ein führerscheinpflichtiges Kraftfahrzeug zu führen.

So trennten sich die Wege der Ordnungshüter und des Führerscheinlosen – allerdings für nur etwa fünf Minuten. Unweit des ersten Tatortes begegneten sich der junge Mann und die Streife erneut. Diesmal saß der Mann in einem anderen Auto auf dem Fahrersitz.

  • Polizei Celle
Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort