Einladung zum Pressefrühstück: Geflüchtete fördern, Teilhabechancen eröffnen

Integration

Sprache, Bildung und kulturelle Teilhabe sind entscheidende Voraussetzungen dafür, dass Zugewanderte ihren Platz in der Gesellschaft finden.

Die Landesregierung will Menschen, die vor Krieg und Terror nach Niedersachsen geflohen sind, schnell und unbürokratisch eine Orientierung im neuen sozialen Umfeld ermöglichen und einen Weg in Ausbildung, Studium oder Beruf eröffnen.Zu diesem Zweck stellt Niedersachsen für die kommenden beiden Jahre erhebliche Mittel in den Bereichen Erwachsenenbildung, Hochschulen und Kultur zur Verfügung. Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić möchte Sie bei einem Pressefrühstück über die Besonderheiten der niedersächsischen Programme für Geflüchtete, die bisherigen Erfahrungen und zukünftigen Schwerpunkte informieren:

Donnerstag, 21. Juli 2016, 11 Uhr,
im Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Raum 705, 7. Etage
Leibnizufer 9
30169 Hannover

An dem Pressefrühstück werden auch Absolventen des hannoverschen Kurses zur Vorbereitung auf ein Hochschulstudium teilnehmen und von ihren Erfahrungen berichten. Wir würden uns freuen, Sie im MWK begrüßen zu dürfen. Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung per E-Mail (pressestelle@mwk.niedersachsen.de).

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort