Landschaftsschutzgebiet „Südheide im Landkreis Celle“

Lüneburger Heide

Verordnung zum Landschaftsschutzgebiet ist jetzt online

Die Verordnung über das Landschaftsschutzgebiet (LSG) „Südheide im Landkreis Celle“ tritt am 16. September 2016 in Kraft.

Sie ersetzt im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Celle die bisherige Verordnung über das LSG „Südheide“. Mit einer Fläche von etwa 39.570 Hektar erstreckt es sich über sechs Stadt- und Gemeindeflächen, die Stadt Bergen, die Gemeinde Eschede, die Gemeinde Faßberg, die Gemeinde Südheide, die Samtgemeinde Lachendorf und die Gemeinde Winsen (Aller). Es handelt sich hierbei um das größte LSG im Landkreis Celle.

Mit der Neuausweisung und Neuabgrenzung des LSG sollen die besondere Wertigkeit des Raumes für den Naturhaushalt und das Landschaftsbild sowie dessen Bedeutung für den Biotopverbund in Fortführung des jahrzehntelang bestehenden Landschaftsschutzes weiterhin dauerhaft gesichert werden.

Diese Sicherung ist darüber hinaus eine wesentliche Grundlage für den bestehenden, fast vollständig durch Natur- und Landschaftsschutzgebiete geschützten Naturpark „Südheide“, mit dem eine Balance zwischen intakter Natur, ihrer Nutzung für den landschaftsbezogenen und sanften Tourismus, wirtschaftlichem Wohlergehen und guter Lebensqualität angestrebt wird.

Weitere Informationen zum Thema Naturschutz finden Sie auf der Homepage des Landkreises Celle unter: www.Landkreis-Celle.de. Die Verordnung über das LSG „Südheide im Landkreis Celle“ sowie die einzelnen Karten können Sie über folgenden Link abrufen: http://www.landkreis-celle.de/de/kreisverwaltung/umwelt-und-laendlicher-raum/naturschutz/natur-und-landschaftsschutz/schutzgebiete/lsg-suedheide-im-landkreis-celle.html.

Quelle: Landkreis Celle

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort