IHK kürt Gewinner des Azubi-Videowettbewerbs

IHK-Siegerehrung© Philipp Schulze / phs-foto.de

Auszubildende stellen in Kurzfilmen ihre Berufe und Betriebe vor

Die Auszubildenden der Adalbert Zajadacz GmbH sind Sieger des Azubi-Videowettbewerbs der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg. Großen Beifall gab es für die Auszubildenden am Mittwoch (23. November) bei dem Kino-Abend in der IHK in Lüneburg – und einen Gutschein über 500 Euro. Die mit 300 beziehungsweise 200 Euro dotierten Plätze zwei und drei gehen an die Auszubildenden der IAV GmbH aus Gifhorn und des Celler Unternehmens Baker Hughes.

„Die Azubis haben ihre Ausbildungsunternehmen und -berufe mit viel Ideenreichtum und Humor vorgestellt – eine beeindruckende Leistung, auf die sie alle sehr stolz sein können“, sagt Jury- und IHK-Vollversammlungsmitglied Andreas Kirschenmann, Geschäftsführer der Gastroback GmbH.

Gestartet hatte die IHK den Wettbewerb im Frühsommer dieses Jahres: Mit einem Handy als Videokamera sollten die Azubis einen maximal dreiminütigen Spot rund um die Ausbildung im eigenen Unternehmen drehen. Es durfte kein Budget bereitgestellt werden, die Inhalte des Ausbildungsberufs sollten klar werden und es musste mindestens eine Interview-Szene gedreht werden. Mehr als 30 Videos waren per Stick oder E-Mail aus dem gesamten IHK-Bezirk eingegangen. Viel Material, das die Experten-Jury sichten musste: Jan Hargus von der Filmproduktionsfirma 2Spot, Ralf Borowiak von der Agentur borowiakziehe, IHK-Vollversammlungsmitglied Andreas Kirschenmann sowie der Schüler Gunnar Zerm und IHK-Azubi Jan Ole Deimling hatten sowohl Drehbuch als auch Inhalte, Ton und Schnitt zu bewerten.

„Es war wirklich nicht leicht, mich hat vor allem das filmische Erzählen, das viele Teams super umgesetzt haben, total begeistert“, sagt Jan Hargus. Kreativität, Engagement und Witz – die Vielfalt der Videos wurde für die Jury zur Qual der Wahl, sodass nun neben den drei Hauptpreisen auch drei Sonderpreise vergeben wurden: Für die beste Kameraführung ausgezeichnet wurden die Azubis des Uelzener Autohauses Wolter, der Sonderpreis für die beste schauspielerische Leistung und Humor geht an die Azubis der Kreissparkasse Walsrode und die Azubis der Celler Ingenieurgesellschaft Heidt und Peters konzipierten das beste Drehbuch.

Online sind die Filme zu sehen unter www.ihk-lueneburg.de/azubi-videowettbewerb. Im Jahr 2017 geht der Wettbewerb in eine neue Rund

Die IHK Lüneburg-Wolfsburg bündelt die Interessen von 65.000 gewerblichen Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. Sie berät zu zahlreichen Themen des Betriebsalltags und bildet heutige und künftige Mitarbeiter der Unternehmen aus und weiter. Rund 130 IHK-Mitarbeiter arbeiten gemeinsam mit rund 2.500 ehrenamtlich in der IHK Engagierten für die Zukunftsfähigkeit unserer Region.

Quelle: Sandra Bengsch

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort