Standort Faßberg eröffnete Info-Punkt – erste Anlaufstelle für Soldaten

Info-Punkt Standort FaßbergDer Info-Punkt Standort Faßberg wurde offiziell eröffnet: Hauptgefreiter Tim Gorny, Jochen Decker, Bürgermeister Frank Bröhl, Kirsten Lühmann, Oberst Gerhard Hewera und Stabsgefreiter Francesco Ihme (v.l.). Foto: Josefine Rudolf, TAusbZLw

Agenda ‚Bundeswehr in Führung – Aktiv. Attraktiv. Anders.‘ mit Leben befüllt

Der Standortälteste Faßberg, Oberst Gerhard Hewera, hatte geladen, um den ‚Info-Punkt Flugplatz Faßberg‘ feierlich zu eröffnen.

Dazu konnte Oberst Hewera neben den Vertretern der Dienststellen des Standortes Faßberg auch die Abgeordnete des Deutschen Bundestages, Kirsten Lühmann, und den Bürgermeister der Gemeinde Faßberg, Frank Bröhl willkommen heißen. Für den Landrat des Landkreises Celle, Klaus Wiswe, nahm der Leiter des Ordnungsamtes, Jochen Decker, teil.

Der eingerichtet Info-Punkt wurde im ehemaligen Offizierheim Faßberg eingerichtet, dass nach der Schließung nun nach und nach als Haus der Betreuung eine neue Bestimmung erhalten soll. „Da wir für dieses Büro keine zusätzlichen Dienstposten erhalten und wir das Personal in Nebenfunktion, sozusagen im Ehrenamt, hier einsetzen müssen, möchte ich mich bei allen Dienststellen bedanken, die dafür Soldaten abgestellt haben“, sagte der Standortälteste.

Mit der Agenda ‚Bundeswehr in Führung – Aktiv. Attraktiv. Anders.‘ wurden 29 Maßnahmen in acht Themenfeldern identifiziert, die der Attraktivitätssteigerung des Dienstherrn und des Arbeitgebers Bundeswehr dienen. Eine der Maßnahmen der Agenda war es, bundesweit Informationspunkte (Info-Punkte) als zentrale Anlaufstellen in den jeweiligen militärischen Liegenschaften einzurichten. Das Ziel dieser Info-Punkte ist es, die Beratung und Unterstützung aller Soldatinnen und Soldaten, zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie insbesondere deren Familienangehörigen durch Bündelung aller Informationen über den Standort Faßberg zu verbessern.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Oberst Hewera ging der stellvertretende Leiter des Info Büros, Stabsfeldwebel Frank Blendermann, auf die vielfältigen Aufgaben ein, die durch das insgesamt vierköpfige Team mit Stabsfeldwebel Michael Grage, Stabsgefreiter Francesco Ihme und Hauptgefreiter Tim Gorny bewältigt werden sollen. „Wir sehen uns in erster Linie als Ansprechstelle für alle Anfragen, die sich um den Standort aber auch um Kontakte außerhalb des Kasernenzaunes drehen. Wenn uns Soldaten, deren Angehörige oder Versorgungsempfänger persönlich aufsuchen oder anrufen, werden wir als Vermittler auftreten und bestmöglich helfen“, so Blendermann in seinen Ausführungen.

Von Oberstabsfeldwebel Paul Hicks

Kontaktdaten

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort