HermannsBurgtheater als Verein konstituiert

HermannsBurgtheater als Verein konstituiertFoto © Heike Edelburg/HermannsBurgtheater

Die Proben am neuen Stück „Acht Frauen“ nehmen Fahrt auf

Vor elf Jahren gegründet, ist nun das HermannsBurgtheater als gemeinnütziger Verein organisiert und hat sich ein neues Logo zugelegt.

Die Anregung, als gemeinnütziger Verein zu agieren, kam unter anderem vom Amateurtheaterverband Niedersachsen e. V., der die Bildung von Kunst und Kultur fördert. „Unser Anliegen als Verein ist, auf dem Lande mit unseren Theaterstücken Freude zu bereiten und gleichzeitig ein Stück Kultur zu vermitteln. Gleichzeitig wollen wir unsere Verbundenheit mit den in unserer Region lebenden Menschen zum Ausdruck zu bringen. Wir wollen mit unseren Theaterstücken Lebensfreude vermitteln und zu einem positiven Gemeinschaftsgefühl in unserer Heimatgemeinde beitragen“, betont Inge Hakelberg, die Vorsitzende des HermannsBurgtheaters.

Mit der Vereinsgründung ist auch der Beitritt zum Amateurtheaterverband geplant. „Damit versprechen wir uns, einem weiten Netzwerk beizutreten, von dem wir uns künstlerisch, menschlich aber auch theatertechnisch eine Bereicherung erhoffen“, so Hakelberg.

So vereinige das Netzwerk mittlerweile eine Vielzahl kompetenter Leute, die als Vertreter von Vereinen oder Privatpersonen daran interessiert seien, dass unsere Kulturlandschaft nicht einer wichtigen Institution beraubt werde.

Die Proben für das neue Stück, die Kriminalkomödie „Acht Frauen“ laufen bereits auf Hochtouren. Das Stück kommt im Oktober zur Aufführung. Informationen finden Sie unter www.hermannsburgtheater.de

Quelle: HermannsBurgtheaters e. V.

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort